Dies ist ein Treffplatz für Fans und Enthusiasten der Total-War Reihe.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?

Nach unten 
AutorNachricht
VieleFeindeVielEhre
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 09.08.11
Ort : Berlin, Kurfürstentum Brandenburg

BeitragThema: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 11, 2011 12:30 am

Vielleicht liegt es nur daran, dass ich mit den Ikko-Ikki auf Schwer spiele, aber seitdem ich bloß 10 Provinzen hab, sind die diplomatischen Beziehungen mit allen Clans am Arsch.

  • Früh gefundene Verbündete mit langjährigen Handelsabkommen verraten mich bei der ersten Kriegserklärung.
  • Es ist für mich unmöglich, auch nur Handelsabkommen mit anderen Clans zu machen.
  • Da mit der Reichsteilung eh alle anderen Clans feindlich werden, was hat dann die Diplomatie überhaupt für einen Sinn in Shogun 2? Von Allianzen von mehreren Clans kann keine Rede sein und einzelne Verbündete halten eh nie zu dir.
  • Kleines Extra noch obendrauf... eine Provinz, die ich vor der Reichsteilung erobert hatte und zu einem Vasall gemacht hab, hat mir nach drei Runden den Krieg erklärt! Das ist schon eine haarige Sache... man schenkt ihnen die Freiheit und sie danken einem so.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://borussiatw.forumieren.com
Ryodragon



Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 09.08.11

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 11, 2011 1:41 am

es ist wie im richtigen Leben das Spiel aber ich hab es immer so gemacht zu erst handel mit allen wenn es geht bis man ein bestimmt summe hat und Denkt jetzt kann es los gehen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VieleFeindeVielEhre
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 09.08.11
Ort : Berlin, Kurfürstentum Brandenburg

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 11, 2011 1:45 am

Ryodragon schrieb:
es ist wie im richtigen Leben das Spiel aber ich hab es immer so gemacht zu erst handel mit allen wenn es geht bis man ein bestimmt summe hat und Denkt jetzt kann es los gehen

Aber das kann man wohl kaum "Diplomatie" nennen. Ich denke da an komplexe Allianzen, mit gegenseitigen Handelsabkommen und wenigstens ein bisschen mehr Bündnistreue.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://borussiatw.forumieren.com
Ryodragon



Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 09.08.11

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 11, 2011 1:57 am

Mal ein Beispiel DU hast ein Land und verbündest dich mit einen der wird mächtig, zu mächtig weil er halb japan hat würde du dann gern sein hund sein oder lieber selbst herrschen ??
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VieleFeindeVielEhre
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 09.08.11
Ort : Berlin, Kurfürstentum Brandenburg

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 11, 2011 2:49 am

Ryodragon schrieb:
Mal ein Beispiel DU hast ein Land und verbündest dich mit einen der wird mächtig, zu mächtig weil er halb japan hat würde du dann gern sein hund sein oder lieber selbst herrschen ??

Der Clan, von dem ich spreche, war in etwa so stark wie ich (eigentlich noch stärker), als er mich verriet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://borussiatw.forumieren.com
Ilarin

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 09.08.11

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 11, 2011 11:44 am

tja so ist das halt... als bei mir die reichsteilung kam war ich sofort bankrott... Mein einziger Verbündeter hat mich später verraten und hätte alle meine provizen erobern können...
ICh finde die Reichsteilung kommt immer zu früh, weil mit selbst mit 22 provinzen kann man sich ohne handel nicht retten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
PM-Shimpū Tokkōtai

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 10.08.11
Alter : 28
Ort : Hatten (Nähe Oldenburg)

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 11, 2011 12:32 pm

Moinsen,

es heisst nicht umsonst die Zeit der "streitenden Reiche" Wink

Jeder wollte an die Macht, jeder Clan wollte den Shogun stellen und somit den Einfluss haben.

Ich finde es also sehr gut gemacht, das früher oder später alle gegen dich sind, weil du einfach zu schnell expandierst und damit aufsteigst.
Die anderen fühlen sich bedroht, wollen sie doch selbst irgendwann der mächtigste Clan sein.

Habe also nichts an der Diplomatie auszusetzen, es gilt halt einfach nie einem anderen zu vertrauen und immer darauf zu warten, das der Verrat kommt, denn genauso war es doch zu dieser Zeit.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryodragon



Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 09.08.11

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 11, 2011 5:00 pm

ich habs immer so gemacht bevor die reichsteilung gekommen ist alle Handelsposten besetzt und alle häfen die nicht meine waren Blockiert so nervt die keiner auser die piraten auf see^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryodragon



Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 09.08.11

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   So Aug 14, 2011 9:21 pm

Aber ich kann mir noch immer nicht vorstellen wie man auf Legendär das schaffen soll Shogun zu werden weil jedes mal wenn ich von meinem gegner die armee zerstöre kommt gleich die nächste einheit -_-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaiser_Horst



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 16.08.11

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Mi Aug 17, 2011 11:29 pm

Diplomatie bzw. Handel ist in dem Spiel nur nützlich um sich eine perfekte Wirtsschaft zu bauen damit man auch die ca 6 Zwanzigerarmeen, die sich im Kostenbereich einer reinen Samurai-armee befinden sollten (Als Ikko-Ikki Kriegermönche mit Ashigaru mischen, weil die Kriegermönche sau teuer im unterhalt sind. Ich mein ein Trupp Naginatakriegermönchskavalerie kostet 220 unterhalt ... ) , im Falle der Reichsteillung beisammen hat ... Als Ikko-Ikki muss man ein sehr guter Wirtsschaftsspieler sein , weil man fast in jeder Stadt ein Kloster braucht und daher praktisch pro Stadt ein Nahrung mehr verbraucht. Ohne Handelsgilden und den Feldern der hösten Stufe kannses vergessen ... Ausser VIELLEICHT du spielst als Oda und hast billigere und bessere reine Ashigaru-armeen ; Die kommen mit viel Glück auch nur mit Reisbörsen und Terrassenanbauten klar .... ASHIGARUSPAWM ! Very Happy



Ich kann auch jeden empfehlen mal die Hojo zu probieren .... Wenn du Feuerraketen aus Hitachi (Nachbarprovinz mit Pfeilmacher) in deine Armee mit aufnimmst bist du unbesiegbar bei Feldverteidigungen, Stadtverteidigungen und Hinterhalten weil die Gegner bei hinterhalten in der Schussreicheweite der Feuerraketen sind wenn das Gefecht anfängt Very Happy Ich empfehle ca. 8 Trupps pro Armee .... Dafür brauchst du dann keine Bogenschützen und Angriffsinfanterie .... Man muss sie in einer langen Reihe aufstellen weil die hinteren nicht schiessen ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ilarin

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 09.08.11

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 18, 2011 8:53 am

Was ich mal ausprobieren werde ist: Mit den Hattori, Kioto vorzeitig einzunehmen... Verhindert das die Reichsteilung????
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
vortex021



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 18.08.11

BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   Do Aug 18, 2011 12:40 pm

das nach der reichsteilung alle anderen clans zu feinden werden, stimmt nicht (zwingend). wenn man mit den jenigen vorher richtig verhandelt (also wenn sie unter anderem einen freundlich zugestimmt sind und auch in etwa die selben feinde haben), dann kann man sie auch noch ziemlich lang als bündnis behalten. ist halt nicht ganz einfach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?   

Nach oben Nach unten
 
Diplomatie in Shogun 2 - ein sinnloses Unterfangen?
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Das ist mal ein total sinnloses Gedicht :)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Borussia - Total War :: Strategien und Taktiken :: Total War: Shogun 2-
Gehe zu: